AFLB und AFT in Engelhartstetten

Am Wochenende stand Engelhartstetten ganz im Zeichen der Feuerwehr:
Am Samstag, dem 27. Mai, fanden die 61. Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerbe des Feuerwehrabschnittes Marchegg am Sportplatz statt.
An den Bewerben nahmen 45 Bewerbsgruppen aus dem gesamten Bezirk Gänserndorf in den Wertungsklassen Bronze und Silber teil.
 

Nach einem schweißtreibenden Bewerb konnte der Bewerbsleiter Franz Guganeder den Abschluss der Bewerbe an den Abschnittsfeuerwehrkommandanten Alfred Kraus melden.
Kraus konnte zur Siegerverkündung zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Unter anderem BMVIT-Sektionschef Gerhard Gürtlich, Landtagsabgeordneten Rene Lobner, Bürgermeister Josef Reiter, Vizebürgermeisterin Cornelia Blümel, Bezirksfeuerwehrkommandant Georg Schicker, Karl Löffler vom Bezirkspolizeikommando Gänserndorf sowie Kontrollinspektor Gerhard Hahn von der PI Lassee und weitere Ehrengäste von der Feuerwehr. 
Kraus bedankte sich in seiner Rede bei der Feuerwehr Engelhartstetten für die Ausführung der Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerbe und beim Obmann Leopold Geringer vom SC Engelhartstetten für die Zurverfügungstellung der top gepflegten Sportanlage.
 
Nach den Ansprachen konnte Bewerbsleiter Franz Guganeder die Platzierungen bekannt geben:
 
 Bronze ohne Alterspunkte, Abschnitt:
1. Zwerndorf
2.  Marchegg
3. Engelhartstetten
 
Bronze mit Alterspunkten, Abschnitt:
1. Marchegg 2
2. Lassee 2
3. Schönfeld 2
 
Silber ohne Alterspunkte, Abschnitt:
1. Zwerndorf
2. Marchegg
3. Lassee 1
 
Bronze ohne Alterspunkte, verschiedene Feuerwehren:
1. Engelhartstetten – Untersiebenbrunn (Damengruppe)
 
Bronze ohne Alterspunkte, Bezirk:
1. Niederabsdorf 1
2. Dobermannsdorf 1
3. Palterndorf 1
 
Bronze mit Alterspunkten, Bezirk:
1. Eichhorn 3
2. Niederabsdorf 3
3. Aderklaa 1
 
Silber ohne Alterspunkte, Bezirk:
1. Eichhorn 1
2. Niederabsdorf 1
3. Palterndorf 1
 
Silber mit Alterspunkten, Bezirk:
1. Eichhorn 3
2. Niederabsdorf 3
 
 
 
 
 
Am Sonntag, dem 28. Mai, fand der 121. Abschnittsfeuerwehrtag des Feuerwehrabschnittes Marchegg im Gemeindezentrum statt.
Am Beginn der Feierlichkeiten des Abschnittsfeuerwehrtages stand eine Kranzniederlegung zum Gedenken an verstorbene Feuerwehrkameraden vor dem Kriegerdenkmal am Kirchenplatz. Danach feierte man eine Messe unter der Leitung von Pfarrer Christoph Ledebur. 
Zum folgenden Festakt des Abschnittsfeuerwehrkommandos konnte Abschnittsfeuerwehrkommandant Alfred Kraus zahlreiche Ehren- und Festgäste begrüßen: An der Spitze den Abgeordneten zum NÖ Landtag Renè Lobner, als Vertretung der Bezirkshauptmannschaft Gänserndorf Mag. Renate Giller-Schilk, den Bürgermeister Josef Reiter sowie weitere Bürgermeister aus den umliegenden Gemeinden, Bezirksfeuerwehrkommandant Georg Schicker und zahlreiche weitere Feuerwehrfunktionäre aus dem Bezirk sowie Kontrollinspektor Gerhard Hahn von der PI Lassee und alle anwesenden Feuerwehrmitglieder und Festgäste.
In den folgenden Ansprachen betonten die Ehrengäste, wie wichtig die Feuerwehr für ein positives Sicherheitsgefühl und eine funktionierende Gesellschaft ist. Jederzeit ist auf die Frauen und Männer der Feuerwehren Verlass, wenn es darum geht, rasch und professionell zu helfen. Weiters bedankten sie sich bei den Familien der Feuerwehrmitglieder, die ebenfalls ihren Beitrag dazu leisten. Auch die hervorragende Zusammenarbeit mit den Behördenvertretern und die funktionierende Partnerschaft mit dem Roten Kreuz wurde dabei hervorgehoben.
 
Folgende Auszeichnungen wurden während des Festaktes verliehen:
 
Verdienstmedaille des NÖLFV, 3. Klasse in Bronze:
Hans Galli (FF Engelhartstetten)
Herbert Krupan (FF Marchegg)
 
Verdienstzeichen des NÖLFV, 3. Klasse in Bronze:
Josef Gängelmayer, Friedrich Palka (beide FF Engelhartstetten)
Bernhard Ankowitsch (FF Marchegg),
Thomas Maritschnig (FF Zwerndorf)
 
Verdienstzeichen des ÖBFV, 3. Klasse in Bronze:
Werner Rieger (FF Marchegg)
 
Susanne Kraus, Ehefrau von Abschnittsfeuerwehrkommandant Alfred Kraus, hat die Florianiplakette in Bronze für ihr Verständnis für das Engagement ihres Gatten bei der Feuerwehr erhalten.
 
Kommandant Christopher Ebm bedankte sich zum Abschluss bei Gerhard Kauschitz und Emmerich Weiß mit einer Ehrenkunde für die Bereitstellung von Unterkunft und Fahrzeugstellplätzen während der Umbauarbeiten des Feuerwehrhauses. Großes Lob sprach er auch seinen Mitgliedern, den zahlreichen Helfern und natürlich den vielen Unterstützern, sei es mit Geldspenden oder mit Mehlspeis-Spenden, aus, denn ohne eine so große Loyalität gegenüber der Feuerwehr wäre so ein arbeitsintensives Wochenende nicht möglich.
 
 
 
 
 
 
 
Text: V Markus Aberham
 
Fotos: EVI Josef Letschka