KHD-Übung in Lassee

Übung – Orkan über Lassee forderte mehrere Verletzte (16.2.2019)

Übungsannahme war ein heftiger Sturm, der von Freitag auf Samstag über die Gemeinde Lassee fegte und die ganze Nacht hindurch die örtlichen Feuerwehren beschäftigte. Durch die große Anzahl an Einsatzstellen wurde der Katastrophenhilfsdienst zur Unterstützung angefordert. Ab 09:00 Uhr arbeiteten die Kräfte parallel alle aufgetretenen Einsätze ab. Da gab es mehrere verletzte und eingeklemmte Personen unter den umgestürzten Bäumen zu retten, vermisste und verirrte Personen zu suchen und einen PKW-Verkehrsunfall mit eingeklemmtem Fahrer abzuarbeiten.

Nach der Zuteilung der einzelnen Einsatzabschnitte begannen die 13 Feuerwehren sogleich mit der Arbeit. Das alarmierte Rote Kreuz richtete einen Sammelplatz für die Opfer ein. Nach und nach brachten die Feuerwehrmitglieder die verwundeten Menschen aus dem Wald und übergaben diese in die ärztliche Betreuung des Roten Kreuzes. Für die Personensuche musste mit Leitern ein behelfsmäßiger Steg über einen kleinen Abzugsgraben errichtet werden, um die Vermissten zu retten. Koordiniert und geleitet wurde das gesamte Szenario vom Übungsleiter und Feuerwehrkommandant von Lassee, VI Christian Danis, und seinem Team. Zum Abschluss fand noch eine Pressekonferenz mit dem Bürgermeister von Lassee, DI Karl Grammanitsch, Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Ing. Georg Schicker und Stefan Knett, dem Einsatzleiter des Roten Kreuzes, statt, bei der ein kurzer Überblick über die Situation und die einzelnen Tätigkeiten gegeben wurde.

Bei der Schlussbesprechung wurde der Ablauf Revue passieren gelassen und die hervorragende Zusammenarbeit aller 13 Feuerwehren mit 21 Fahrzeugen und über 140 Übungsteilnehmern und -beobachtern, dem Roten Kreuz mit 25 Personen und 5 Fahrzeugen und der Polizei Lassee gelobt. Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Ing. Georg Schicker und Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Alfred Kraus bedankten sich bei allen Feuerwehren für die disziplinierte Übungsteilnahme und bei der Feuerwehr Lassee für die Ausarbeitung dieser sehr umfangreichen Übung und die hervorragend Verpflegung im Feuerwehrhaus.

Text und Fotos: V Ing. Markus Aberham/AFKDO Marchegg