Untersiebenbrunn: Person in Notlage

„Person in Notlage (T2)“: So lautete die Alarmierung, die am Donnerstag, dem 12.09.2019, kurz nach 13:30 Uhr an die Freiwilligen Feuerwehren Untersiebenbrunn und Schönfeld i.M. erging.

Nach Eintreffen der Feuerwehr Untersiebenbrunn am Einsatzort und Erkundung durch den Einsatzleiter stellte sich rasch heraus, dass ein Hubstapler aus noch ungeklärter Ursache auf eine Frau gestürzt war und diese in weiterer Folge unter sich eingeklemmt hatte.

Aufgrund des beherzten Eingreifens einiger Augenzeugen und des reibungslosen Ablaufes der Rettungskette konnte das Unfallopfer innerhalb kürzester Zeit aus seiner Notlage befreit und von First Respondern sowie dem nachfolgend eintreffenden Notarzt erstversorgt werden.

Nachdem die 55-jährige mit teils schweren Verletzungen mit dem Notarzthubschrauber zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus geflogen worden war, konnten die Mitglieder der Feuerwehren Schönfeld i.M. und Untersiebenbrunn den umgestürzten Hubstapler wieder aufrichten und den Einsatz bereits kurz darauf beenden.

Das Abschnittsfeuerwehrkommando Marchegg dankt allen Einsatzkräften von Feuerwehr, Rettung und Exekutive für die gute Zusammenarbeit und wünscht der Verunfallten auf diesem Wege rasche Besserung!

Quelle: LPD Niederösterreich

Text: HV Daniela Jöchlinger

Foto: BR Alfred Kraus