Neuerliche Einsatzserie für die Feuerwehr Lassee

Nach eineinhalb Wochen Einsatzpause wurde die Feuerwehr Lassee am Donnerstag, dem 01.02.2018, um 15:15 Uhr zu einer technischen Hilfeleistung alarmiert. Hierbei mussten fünf Mitglieder einen vollkommen verstopften Kanal reinigen. 

 

Weiter ging es am Freitag, dem 02.02.2018, um 06:02 Uhr. 

„Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall auf der L5 Lassee-Groißenbrunn……“ 

Zwei Fahrzeuge waren zusammengeprallt. Dabei wurde ein völlig beschädigter PKW auf der Straße und ein weiterer PKW, ebenfalls total beschädigt, auf dem Dach im Acker liegend vorgefunden.

Eine verletzte Person aus dem Bezirk Gänserndorf wurde vom Roten Kreuz Marchegg versorgt und in ein Krankenhaus gebracht und die Polizei Lassee führte Erhebungen durch. 

Die Mitglieder der Feuerwehr Lassee leuchteten die Unfallstelle aus, sicherten diese ab und konnten trotz starkem Morgenverkehr ein wechselseitiges Vorbeifahren möglich machen. Die Unfallstelle wurde anschließend gesäubert und die beiden Fahrzeuge gesichert abgestellt.

Zur Bergung eines der Fahrzeuge musste die Freiwillige Feuerwehr Engelhartstetten mit dem Wechselladefahrzeug angefordert werden. Diese unterstützte die Feuerwehr Lassee mit zwei Fahrzeugen und sieben Mitgliedern.

Gegen 07:30 Uhr konnten die eingesetzten neun Mitglieder der Feuerwehr Lassee, die mit drei Fahrzeugen und einem Anhänger vor Ort waren, wieder ihre Einsatzbereitschaft herstellen.

 

 

Überschlag, der Nächste.

Florian Mistelbach alarmierte die Freiwillige Feuerwehr Lassee nur einen Tag später über Pager und BlaulichtSMS zu einer Fahrzeugbergung auf die L5 Richtung Leopoldsdorf.

Kurz nach der Ausfahrt Lassee dürfte ein Transporter aus unbekannter Ursache ins Schleudern gekommen im angrenzenden Feld auf dem Dach liegen geblieben sein. Der Lenker konnte sich selbst befreien und blieb zum Glück unverletzt.

Mittels Motorseilwinde wurde das Fahrzeug wieder auf die Räder gestellt und anschließend in unmittelbarer Nähe verkehrssicher abgestellt. Nach fast einer Stunde konnten die 14 eingesetzten Mitglieder mit drei Fahrzeugen wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

 

 

Text und Fotos: Freiwillige Feuerwehr Lassee