Garagenbrand in Markthof

Zu einem Garagenbrand kam es am späten Abend des 07.03.2019: Aus ungeklärter Ursache war an der Außenmauer einer Garage ein Brand ausgebrochen, der auf die Dachkonstruktion der Garage und den daneben befindlichen Geräteschuppen übergegriffen hatte. 

Die Feuerwehren Markthof, Engelhartstetten und Groißenbrunn wurden kurz nach 22:00 Uhr zu diesem Brandeinsatz alarmiert. Aufgrund des raschen Eingreifens der Feuerwehren konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden. 

Einsatzleiter HBI Leopold Sabeditsch forderte zur Kontrolle des Objektes die Wärmebildkamera des Abschnittes Marchegg – die bei der Feuerwehr Lassee stationiert ist – an, um einen Glimmbrand in der Dachkonstruktion ausschließen zu können. 

Zudem wurde der Atemluftkompressor des Abschnittes Marchegg, der bei der Feuerwehr Schönfeld i.M. stationiert ist, nachgefordert, um die leeren Atemluftflaschen wieder befüllen zu können. 

Nachdem der Brandursachenermittler seine Arbeit beendet hatte, konnten die Einsatzkräfte in die Feuerwehrhäuser einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen. 

Verletzte gab es keine zu verzeichnen; insgesamt standen fünf Feuerwehren mit sieben Fahrzeugen und 48 Mitgliedern im Einsatz. Ebenfalls im Einsatz standen eine Streife mit zwei Beamten der örtlich zuständigen Polizeiinspektion, der Brandursachenermittler und das Rote Kreuz Marchegg mit einem RTW und zwei Sanitätern.

Text und Fotos: V Alexander Koch