Feuerwehr Lassee: 3 Einsätze in 48 Stunden

Nach langer Einsatzpause hatten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Lasse gleich drei Einsätze binnen 48 Stunden zu bewältigen.  Am Donnerstag, dem 28.02.2019, begann die Einsatzserie um 16:21 Uhr mit einer Alarmierung zu einem Schadstoffeinsatz mit Flüssigkeitsaustritt. Die Flüssigkeiten wurden rasch gebunden, und es konnte zügig wieder eingerückt werden. 

Die Schutzengel des Bezirks Gänserndorf hatten dann am Freitagabend, dem 01.03.2019, gegen 20:30 Uhr eine Versammlung um das Ortsgebiet von Lassee. Zwei Jugendliche aus dem Bezirk Gänserndorf waren mit einem PKW von der Straße abgekommen und nach einem Überschlag gegen einen Baum geprallt. Der PKW kam am Dach liegend in einem dichten Gebüsch und vor einem Baum zum „Stillstand“. 

Die beiden Jugendlichen konnten den PKW über die Heckscheibe selbst verlassen und wurden von nachkommenden Personen erstversorgt. Die alarmierte Feuerwehr Lassee setzte die weitere Rettungskette in Gang, kümmerte sich um die beiden verletzten Personen und sicherte die Unfallstelle ab. 

Nachdem die beiden First Responder und die beiden Rettungsbesatzungen die Personen in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert hatten und die Polizei Lassee die Unfallaufnahme abgeschlossen hatte, musste das Unfallauto mittels Motorsäge befreit werden. Unter Einsatz der Seilwinde wurde der PKW aufgestellt, aus dem Dickicht gezogen und gesichert abgestellt. 
Der hydraulische Rettungssatz musste eingesetzt werden, um die Motorhaube und die Beifahrertüre zu öffnen, da noch einige Wertgegenstände fehlten. 

Nachdem die Straße gereinigt wurde, konnte gegen 22:20 Uhr die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Lassee wünscht den beiden Jugendlichen alles Gute und rasche Genesung!

Nach einer kurzen Nachbesprechung hofften die Mitglieder der Feuerwehr Lassee darauf, einander nicht schon bald bei einem Einsatz wiederzusehen. Doch leider wurden sie am Samstag, dem 02.03.2019, um 05:24 Uhr durch einen Sirenenalarm geweckt: Kleinbrand im Fernheizwerk Lassee. 

Unter schwerem Atemschutz und mit Umluftfiltern ausgerüstet wurden zwei Löschleitungen zum Schützen und Löschen vorbereitet. Die Beschickungsanlage wurde entleert und kontrolliert; für die Feuerwehr Lassee schon ein Routineeinsatz, der zum Glück schon um 07:15 Uhr beendet werden konnte. 

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Lassee wünschen und hoffen auf ein unfall- und einsatzfreies restliches Wochenende!

Text und Fotos: VM Michael Ordelt/Freiwillige Feuerwehr Lassee