Brandeinsatz in Untersiebenbrunn

Am Donnerstag, dem 12.01.2016, wurde die Freiwillige Feuerwehr Untersiebenbrunn um 00:37 Uhr zu einem Brandverdacht alarmiert. Direkt nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte am Einsatzort wurde aufgrund der rasch voranschreitenden Brandentwicklung jedoch deutlich, dass die Alarmstufe erhöht und die Feuerwehren des Unterabschnittes Lassee nachalarmiert werden mussten.

Während Einsatzleiter HBI Hermann Roderer die Erkundung durchführte und die Mitglieder der Feuerwehr Untersiebenbrunn mit der Brandbekämpfung beginnen konnten, machten sich auch die nachalarmierten Feuerwehren Lassee und Schönfeld. i.M. auf den Weg nach Untersiebenbrunn, um die Einsatzkräfte bei den Löscharbeiten zu unterstützen.

Da der Schuppen, der in Brand stand, direkt an das benachbarte Wohnhaus grenzte, wurde mit der Wärmebildkamera der Freiwilligen Feuerwehr Lassee die Wärmeentwicklung kontrolliert und gezielt nach möglichen Glutnestern gesucht. Die Freiwillige Feuerwehr Schönfeld i.M. öffnete unterdessen hinsichtlich einer effizienten Brandbekämpfung das Dach des Schuppens.

Neben den drei Feuerwehren des Unterabschnittes Lassee waren bei diesem Einsatz zudem noch das Rote Kreuz und die Polizei Leopoldsdorf i.M. vor Ort.

Weitere Details sowie Fotos sind den Homepages der Feuerwehren Schönfeld i.M. und Untersiebenbrunn zu entnehmen:

Bericht FF Schönfeld i.M.

Bericht FF Untersiebenbrunn

 

Text: HV Daniela Jöchlinger

Foto: Freiwillige Feuerwehr Untersiebenbrunn